Eesti keelesIn English
SAAMUELI INTERNET

LOST AND FOUND




Synopsis:
"Lost and Found" is a film project for which six young filmmakers from Central and Eastern Europe have each developed a short film on the theme of "generation". Together, these six short films make a whole cinema evening. Unique thereby is the selection of young directors, who are currently among the most talented in the Central and Eastern European region. Also special is that five of the short films (four short narrative films and one short documentary) are visually framed by an independent animation story. The filmmakers made their films with local producers in their home countries; postproduction was carried out in Germany. The theme "generation" is the thread running through the whole film. It mirrors a new selfunderstanding of young filmmakers in Central and Eastern Europe. Traditions and national history are viewed in a new way and cinematically narrated. The concept of generation was not intended to neutralize the differences between the countries, but to create a fascinating frame for comparison. The stories were written in accordance with this thematic guideline especially for this project.


Festivals:
2005 Int. Filmfestspiele Berlin Int. Forum (Premiere|Erffnungsfilm)

2005 Belgrade Int. Film Festival

2005 9. Sofia International Film Festival
"THE BITTER CUP AWARD" of the Faculty for Journalism and Mass
Communication at the St. Kliment Okhridsky Sofia University
GRAND PRIX "SILVER SEAGULL" of the Jury of the Sofia Internationa

2005 Film Festival at the CoastInt. Film Festival Sofia

2005 Filmtage Augsburg

2005 Skopje Int. Film Festival

2005 goEast|Wiesbaden

2005 Crossing Europe Festival Linz

2005 Int. Filmfestival Sarajevo

2005 Int. Filmfestival Edinburgh

2005 Umea Film Festival

2005 Europische Kurzfilm Biennale Ludwigsburg

2005 Rio de Janeiro Film Festival

2005 Festival Int. du Cinma au Fminin, Bordeaux

2005 Tage des Deutschen Films, Tiflis

2005 Unabhngiges Filmfest Osnabrck

2005 Int. Film Festival Pusan

2005 Int. Film Festival Warschau

2005 Filmfestival Mnster

2005 Ljubljana Film Festival

2005 Festival of European Films on Wheels, Ankara

2005 12. Regensburger Kurzfilmwoche

2005 Northern Lights Film Festival

2005 Int. Film Festival Thessaloniki

2005 Osteuropische Filmtage Gttingen

2005 Black Nights Filmfestival Tallinn



Articles about the film:
LOST AND FOUND PRESSESTIMMEN BERLINALE 2005

Das Experiment funktioniert ...: Mit ihren Kurzwerken geben die Regisseure und Regisseurinnen einerseits formal berzeugende Statements zur Mentalittsgeschichte ihrer Heimatlnder ab. Andererseits zeigen sie, dass sie selbst Vertreter einer neuen Generation sind. Dazu gehrt ... ein ganz eigener tragikomischer Humor. Rumnische Bauernmdchen, serbische Straenbahnkontrolleurinnen oder feierwtige Hinterwaldbulgaren mgen die Hauptrollen spielen naiv sind sie nicht. Sondern trotzig, mutig und zuweilen leicht bergeschnappt.

Berliner Morgenpost, 11.02.05



Ausgerechnet einer dieser notorisch aggressiven Hhnervgel ist in dem rumnischen Kurzspielfilm Das Mdchen mit dem Truthahn von Cristian Mungiu Trger einer poetischen Botschaft ber das Erwachsenwerden, aber es spricht ja fr das filmische Knnen, wenn ein so unsympathisches Vieh statt Hunger Rhrung beim Zuschauer auslst.

Berliner Zeitung, 11.02.05



Alle mssen auf ihre Weise mit den Anforderungen der Moderne zurechtkommen. Etwa mit dem Nachwuchs, der in den weit entfernten Westen auszuwandern gedenkt. Oder mit den Schulkindern in Mostar, geboren am Tag, als die Brcke fiel, die keine Ahnung haben, was genau Krieg sein soll. Soll man das nun bedenklich oder beruhigend finden? Es ist die Qualitt von LOST AND FOUND, den Betrachter mit solchen Fragen allein zu lassen. Diese Regietalente geben Hoffnung.

Die Welt, 11.02.05



Intressant ist LOST AND FOUND, weil sich darin die filmsthetischen Traditionen der ehemals kommunistischen Lnder ziemlich bruchlos fortsetzen: Nicht die realistischen Strategien dominieren, ein latenter Surrealismus herrscht vor.

Frankfurter Allgemeine, 12.02.05



Politisch sein, heit fr diesen Film nicht, sich political correct durchzulavieren, sondern den Finger auf die Wunden zu legen. ... Der Blick in die Vergangenheit richtet sich in die Zukunft.

Kieler Nachrichten, 11.02.05



Verknpft werden die einzelnen Episoden durch einen Animationsfilm, in dem ein Strichmnnchen immer wieder nach Milch von der mtterlichen Brust schreit. Wenn man so will, ist das ein selbstironischer Kommentar zur eigenen Gefhlslage: Bedrftig, aber selbstbewusst.

Berliner Zeitung, 14.02.05



Der Berlinale Talent Campus [trgt] Frchte. Fnf der sechs Regisseure dieses Kompilationsfilms nahmen im vergangenen Jahr bei der Nachwuchsveranstaltung der Berlinale teil, zu ihnen stie mit Stefan Arsenijevic der Gewinner des Goldenen Kurzfilmbren 2003. ... Die Filme sind formal berzeugend und erzhlen berhrende Ereignisse.

zitty, Berlin, 02.02.2005


www.lostandfound-derfilm.de



Die sechs Kurzfilme sind durch den roten Faden des Stichwortes Generation lose miteinander verbunden. Dass die Autoren und Regisseure sich bereits in der Entwicklungsphase trafen, um die einzelnen Storys zu einem kompletten Film zusammen zu fhren, bleibt dem unvorbereiteten Zuschauer allerdings verborgen. Zu unterschiedlich sind die Inhalte und Formen, die ber die Leinwand laufen. Ein Mangel ist das nur fr den Kinognger, der einen in sich geschlossenen Film erwartet und gleichzeitig symbolisch zu verstehen fr den Zustand Europas. Gerade die Vielfalt in Stil und Story ist es, die das Projekt zu interessant macht. Es zeigt, dass das, was zur EU hinzugekommen ist, nicht DER Osten ist, sondern dass hier Lnder mit je eigenen Traditionen und Historien sind, die sich nicht ohne weiteres ber einen Kamm scheren lassen. Das Kaleidoskop, das Lost And Found - Six Glances At A Generation entwirft, verweist vor allem darauf, dass mit jeder Bewegung ein vllig anderes Bild entstehen kann. Die Neugier der jungen Generation in osteuropischen Lndern auf das Neue, Unvorhersehbare bertrgt sich durch dieses Projekt und macht trotz gewisser Gewhnungsbedrftigkeit Appetit auf mehr.

Nicole Khn
http://www.filmstarts.de/kritiken/Lost%20And%20Found.html





Year of production: 2005
Duration: 99 min.
Premiere: 11.02.2005, kino
Original format: 35 mm
Colours: colour  
Sound format: dolby stereo  
Direction: Mait Laas, /Nadejda Koseva/Cristian Mungiu/Jasmila banič/Kornel Mundruczo/Stefan Arsenijevi
Produced by: Nukufilm, relations, Icon Film, Art Fest, Art &Popcorn, Deblokada, Mobra Films, Proton Cinema
Distribution: Bavaria International



M E N U
  Studio
  Film Workshop
  Filmmakers
 
N E W S
In Nukufilm Studios there has been filmed the first digital stereocpical stop-animation puppet-film ever, together with Moscow Film and Photo Technology Reseach Institute NIKFI. NIKFI has come up with a special technology for making stereoscopical films and they have been awarded with Oscar in 1991...
read more
C O N T A C T
tel +372 6414 307
fax +372 6414 307
Niine 11, 10414, Tallinn ESTONIA
nukufilm@nukufilm.ee
Facebook Vimeo
Facebook EV100-NF60